Callcenter Agent
Gedanken zwischendurch
callcenteragent | 03. Juli 07
- jedem ist bewusst, dass unsere Arbeit illegal ist

- keiner der anderen Agenten spricht über seinen Job oder seine Erfahrungen. In den Pausen wird nur belangloses gequatscht - das habe ich schnell gelernt

- keiner weiß so ganz genau, was für ein "Produkt" wir im Endeffekt an unsere Opfer bringen - den Verkauf selbst macht ja ein Außendienstler. Das trägt nicht unerheblich zur Gewissensberuhigung bei.

- nicht nur die einzelnen Teams stehen in Konkurrenz zueinander, die einzelnen Agenten natürlich auch. Freiwillig. Da rutscht man so rein - gepusht von der 15-minütigen "Teambesprechung"

Kommentieren



 
blue sky, Freitag, 6. Juli 2007, 11:05
Warum machen Sie diesen (ich meine ausgerechnet diesen) Job?

Geld könnte man ja auch anders verdienen, und dass diese Arbeit gesetzlich und moralisch nicht unproblematisch ist, ist Ihnen ja bewusst. Mich würde schon interessieren, was Sie da - außer der Kohle - positiv motiviert.

 
diese Frage muss ich leider vorerst unbeantwortet lassen, sry!


... comment
 
ole1210, Freitag, 6. Juli 2007, 17:26
Wie kann man denn einen termin für ein Produkt vereinbaren, ohne dieses so wirklich zu kennen?

Das ist doch hochgradig unproduktiv. je besser ich ein Produkt kenne, desto besser kann ich es anpreisen und für einen termin überzeugen.

 
das geht schon: man verweist immer auf den Experten vom Außendienst, der sich auskennt...


... comment
 
callcenteragent_gast, Donnerstag, 12. Juli 2007, 17:40
dass das illegal ist, ist dir bewusst.

dir muss doch auch klar sein, wie nervig das ist...

schon e-mail-spammer wuenschen 99% der bevoelkerung zum teufel, aber telefon-spam nervt doch noch viel mehr. (noch schlimmer als fax-spam)

wie kann man sowas mit seinem gewissen vereinbaren?

eckh

 
frei nach brecht:

erst kommt das fressen, dann die moral

und wer das kritisiert, soll sich bitte überlegen ob er seinen kühlschrank problemfrei voll bekommt, oder ob er 5 cent günstigeren spaghetti hinterherrennt.

 
verhungern tut in deutschland so schnell keiner.

man muss normalerweise keine dermassen unmoralische arbeit machen, um zu ueberleben.

da kann man sich ja noch besser als bettler in die stadt begeben, da verdient man wahrscheinlich sogar mehr und geht den leuten entschieden weniger penetrant auf den keks.

aber man versteckt sich ja lieber feige hinter einer telefonleitung, bei der die rufnummer des anrufers natuerlich unterdrueckt wird. persoenliche daten (name, adresse) gibt man niemals raus - dann koennte sich der angerufene ja wehren - ebensowenig den namen des callcenters. (ist immer ne scheiss detektivarbeit, das rauszufinden, ist mir aber schon mehrfach gelungen.)

eckh

 
"verhungern tut in deutschland so schnell keiner."

das kann eigentlich nur von jemandem kommen der noch nie einen hartz 4 antrag ausfüllen musste oder sogar in das zweifelhafte vergnügen gekommen ist von hartz 4 leben zu dürfen.

die telefonisten sind arme hunde die nur ihren kühlschrank vollbekommen wollen. denen ans leder zu wollen oder ihnen moralische vorwürfe machen ist irgendwie kleingeistig.

 
ich hab auch schon von verdammt wenig geld gelebt, den letzten cent umgedreht, und ich hab nix bekommen vom staat wie zB hartz IV, weil ich sonst einiges haette aufgeben muessen.

jedenfalls bin ich nie so tief gesunken, dass ich fuer mehr geld mein gewissen vergewaltigt haette.

wie dem auch sei: verhungern muss in deutschland keiner. also gibts keinen grund, mit illegalen methoden den lieben langen tag lang leute zu belaestigen!


... comment
 
callcenteragent_gast, Donnerstag, 12. Juli 2007, 18:30
es gibt da einen simplen moralischen grundsatz: was du nicht willst, dass man dir tu, das fueg auch keinem andern zu.

was wuerdst du eigentlich sagen, wenn ich bei dir dauernd anriefe oder klingelmaennchen spiele, egal, ob du grad (wegen schichtdienst) schlaefst, krank im bett liegst, mit deinem freund poppst oder was auch immer?

(letzteres hatte ich mal... war mit meiner frau beschaeftigt, klingelt das telefon. abgesehen davon, dass einen das aus der stimmung reisst, *muss* ich rangehen, denn es *kann* wirklich mal wichtig sein. tele2 war dran, wollte mir nen vertrag aufschwatzen... super sowas...)

 
nunja:
- ich bekomme keine unerwünschten anrufe. wirklich nicht
- ich bin nicht "wichtig" genug, um ständig, zu jeder zeit und überall erreichbar sein zu müssen
- mir bricht kein zacken aus der krone, wenn ich das telefon mal klingeln lasse, später dann zurückrufe und sage: "hatte vorhin keine lust"

wer sich, so wie Du und "eckh", von unerwünschten anrufen so dermassen aus der ruhe bringen lässt, scheint einfach noch nicht im 21jhd. angekommen zu sein. ihr solltet die technik beherrschen, nicht sie euch!?

 
schoen fuer dich, dass du nicht wichtig genug bist - ich bins aber offenbar. du bist wahrscheinlich auch wegen arbeit gar nicht zuhause, wenn so leute wie du nerven koennten - ich bin aber zuhaus, denn ich arbeite hier!

richtig ist auch, dass ich aus diversen gruenden wahrscheinlich erheblich mehr cold calls bekomme als andere leute. ich bin also besonders betroffen.

was schlaegst du mir hier eigentlich vor? dass ich, wenn leute mich anbimmeln, die aktuell in dem augenblick meine hilfe brauchen (meine arbeit), es einfach klingeln lasse, solln die doch bleiben, wo der pfeffer waechst? und wovon soll ich dann bitte leben?

und: wenn man zB programmiert (oder auch diverse andere arbeiten macht, die konzentration erfordern), dann reisst einen jeder anruf raus aus der arbeit. das haelt einen nicht nur ne minute auf, man ist einfach erstmal wieder raus aus seinen gedanken.

dass ich mit diesen beschissenen cold calls soviel probleme habe, ist wahrlich kein problem davon, dass ich nicht im 21. jahrhundert angekommen waere, sondern haengt eher damit zusammen, dass hier verdammt viel technik rumsteht.

wie dem auch sei: das ist *mein* telefon, das hat einen bestimmten zweck, aber es verdammt nochmal nicht dafuer da, dass mich jeder damit belaestigt.

ich wuerd ja nix sagen, wenn ich mich einfach irgendwo in einer robinsonliste anmelden koennte und dann ruhe vor der werbung haette.

aber ich stehe seit jahren in der telefon-robinsonliste, nur die call-center beachten das einfach nicht! sie beachten ja nicht einmal, wenn ich explizit anrufe verbiete!

nochmal: dass du keine unerwuenschten anrufe bekommst, ist ja echt toll fuer dich, aber das gibt dir nicht das recht, anderen mit unerwuenschten anrufen auf den keks zu gehen! schon gar nicht taeglich hunderte male!

eckh


... comment